MENU

Reparatur und Überholung einer Erodiermaschine

Der komplette Innenbereich (Schneidbereich) der Erodiermaschine wird demontiert und in sämtliche Einzelteile zerlegt.

Um einen optimalen Zustand zu gewährleisten werden alle Einzelteile gereinigt und auf Beschädigungen untersucht.

Die Überprüfung der Beckendichtung ist so wichtig wie die Überprüfung des Behälters auf seine Lackbeschädigungen.

 

Sollte dieser Zustand nicht unseren hoch gesetzten Normen entsprechen, wird der Schneidbehälter ausgebaut, neu lackiert und abgedichtet.

Wellen und Lagerung werden auf ihren optimalen Zustand überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Nur so wird eine hunderprozentige Funktion der Konik und des Drahttransportes gewährleistet.

 

Beim anschließenden Zusammenbau der einzelnen Komponenten wird auch peinlich genau auf die vorgeschrieben Toleranzen geachtet, die von uns nur zu 50% ausgenutzt werden.

Bei der Wasseraufbereitung der Maschine werden die einzelnen Motoren und Pumpen neu gelagert. Wasser führende Armaturen werden gereinigt und die Schläuche dazu ausgetauscht.

 

Wenn die einzelnen Komponenten wieder funktionsfähig sind und die Maschine zusammengebaut ist, wird ein Testschnitt durchgeführt. Die Steuerung und der Generator werden so auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft.

Toleranzen des Werkstücks sollen nach angegebener Technologie eingehalten werden. Das Schneidverhalten der Maschine muß sich ebenfalls im Bereich der Technologie abspielen.

Erst wenn diese Punkte alle erledigt sind, die Maschine technisch wie optisch in einwandfreiem Zustand ist, kann ausgeliefert werden.

+++ TECHMA AKTUELL +++

Aktionsangebote:

Drahterodiermaschinen:

AGIE Progress 2


Senkerodiermaschinen:

AGIE Impact 2